Kaufmännisches Berufskolleg

Voraussetzung ist ein mittlerer Bildungsabschluss.

Ziel ist es, den Schülern in einem Jahr neben den allgemeinen Fächern kaufmännische Grundkenntnisse zu vermitteln, um nach dem Abschluss z.B. eine kaufmännische Ausbildung zu beginnen.

Mit entsprechendem Notendurchschnitt kann anschließend das Berufskolleg 2 besucht werden mit dem Ziel der Hochschulreife.

Um den Aufnahmeantrag mit BewO zu stellen - klicken Sie bitte hier.

Zum Herunterladen weitergehender Informationen  -klicken Sie bitte hier.

Um das Anmeldeformular zu erhalten - klicken Sie bitte hier.

Um den Flyer zu erhalten - klicken Sie bitte hier.

 

Wirtschaftsschule

Voraussetzung: Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss.

Die Schüler erhalten an der Wirtschaftsschule eine vertiefende Allgemeinbildung und eine solide kaufmännische Grundbildung, um z.B. anschließend eine kaufmännische Ausbildung zu beginnen.

Die erfolgreichen Absolventen erhalten die Fachschulreife, die dem Realschulabschluss (Mittlere Reife) entspricht.

Zum Herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.

Um das Anmeldeformular zu erhalten klicken Sie bitte hier:

Um den Flyer zu erhalten klicken Sie bitte hier:

 

Berufseinstiegsjahr

Voraussetzung: Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss.

In einer einjährigen Vollzeitschule werden Jugendliche zielgerichtet auf die Arbeitswelt in einem Berufsfeld vorbereitet. Außer den berufsfeldbezogenen Lerninhalten steht die Verbesserung der Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Englisch im Mittelpunkt. Neben Projekt- und Sozialkompetenz sowie individueller Förderung dient ein eintägiges Berufspraktikum der zusätzlichen Unterstützung.

Das BEJ endet mit einer Abschlussprüfung in Deutsch, Mathematik und Fachrechnen sowie in der Regel auch Englisch.

Zum Herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.

 

 

Industriekauffrau / -mann

Voraussetzung: mindestens Hauptschulabschluss/ abhängig vom Ausbildungsbetrieb

Industriekaufleute sind in Beschaffungs-, Leistungserstellungs- und Absatzprozesse ebenso wie in Finanzierungs- und Investitionsprozesse eingebunden. Sie nehmen darüber hinaus personalwirtschaftliche Aufgaben wahr, sind in der Organisation, der Kostenrechnung und der Finanzbuchhaltung tätig.

In verschiedenen schulischen Schwerpunkten (z. B. Betriebswirtschaft) werden diese Prozesse und Tätigkeiten fachlich unterstützt und in Lernsituationen vertieft.

Zum Herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.

 

 

Kauffrau / -mann im Einzelhandel

Voraussetzung: mindestens Hauptschulabschluss/ abhängig vom Ausbildungsbetrieb

Kaufleute im Einzelhandel informieren und beraten Kunden. Sie arbeiten im Einkauf, wirken bei der Sortimentsgestaltung mit, zeichnen Waren aus und planen sowie kontrollieren die Warenbestände. Arbeiten an der Kasse, Rechnungserstellung, Warenpräsentation aller Art und unterstützende Arbeit im Personalwesen runden die Tätigkeiten ab.

In verschiedenen schulischen Schwerpunkten (z. B. Betriebswirtschaft) werden diese Tätigkeiten fachlich unterstützt und in Verkaufsgesprächen geübt und vertieft

Zum herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.

Verkäuferin / Verkäufer

Voraussetzung: mindestens Hauptschulabschluss/ abhängig vom Ausbildungsbetrieb

Verkäufer(innen) sind vorwiegend mit dem Verkauf von Waren beschäftigt. Sie beraten Kunden, arbeiten im Lager, zeichnen Waren aus und kontrollieren die Warenbestände. Sie arbeiten an der Kasse, erstellen Rechnungen, präsentieren die Waren und dekorieren die Verkaufsräume.

In verschiedenen schulischen Schwerpunkten (z. B. Betriebswirtschaft) werden diese Arbeiten fachlich unterstützt und in Verkaufsgesprächen eingeübt.

Zum herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.

 

 

Kauffrau / -mann für Büromanagement

Voraussetzung: mindestens Hauptschulabschluss/ abhängig vom Ausbildungsbetrieb

Der Ausbildungsvertrag sieht in der Regel drei Jahre Ausbildungsdauer vor.

Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe. Sie übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben wahr und bearbeiten den Schriftverkehr.

Der Lehrplan orientiert sich an betrieblichen Handlungsabläufen und zielt auf die Ganzheitlichkeit der Lernprozesse ab. Der Umgang mit dem PC ist kennzeichnend.

Zum herunterladen weitergehender Informationen bitte hier klicken.